unsere Mäuseschrecks

Gaspar der verträglichste Kater aller Zeiten.
Vor 18 Jahren
wurde er und die leider heute verstorbene Mumin von Jean-Philippe im Gebüsch gefunden.

  Die scheue Doline. Doline weil sie im Wald in einem Naturloch von über 10 Metern Tiefe gefunden wurde. Mit einer Marderfalle musste sie eingefangen werden.

Doline musste im Oktober 2011 leider eingeschläfert werden.


 

 Die kinderverrückte
 Chuma. Sie kommt aus einer Ragdoll Zucht wo sie aufgenommen wurde. Die Ragdolls haben Chuma wohl in ihrem Wesen sehr geprägt.

Albert fanden wir am 20. Geburtstag unserer Tochter am Strassenrand. 

König Mungi.
Er kommt von einem Bauernhof.

Mungi lässt sich draussen nur selten anfassen. Er hat da keine Zeit. Im Haus ist er sehr verschmust.

Nea wurde mit ihren zwei Brüder in einem Kontainer
gefunden. Ivo und seine Familie zogen die drei
mit der Flasche auf. Jetzt lebt Nea seit Oktober 2010
bei uns. Sie ist eine wunderschöne Diva, die weiss was
sie will und was nicht. Nea bereitet uns viel Freude.

Vielen Dank an die Familie Zürcher!!!

zurück - back